Irre, dass ich DAS noch erleben darf! Die SPD hat seit einigen Tagen einen ersten Antrag im Internet, der online von interessierten und kompetenten Menschen gestaltet und mitentwickelt wird. Die Idee zum Antrag sowie eine erste Gliederung findet ihr unter . Ganz grob gesagt soll es um Arbeiten und Leben in der digitalen Gesellschaft gehen, dabei insbesondere um dei Fragen nach der Zukunft der Arbeit, Wissenstransfer und Innovationsmöglichkeiten.

Digitalisierung durchdringt alle gesellschaftlichen Bereiche und beeinflusst unser Leben nachhaltig. Sie birgt enormes Potenzial für gesellschaftliche Teilhabe, Wissensvermehrung und Wirtschaftswachstum. Technologie- und wissensbasierte Unternehmen erschließen mit innovativen Produkten neue Märkte und erhalten und schaffen zahlreiche Arbeitsplätze. Anreize für kleinere Unternehmungen und die Schaffung und Verbesserung einer Gründerkultur in Deutschland sind deshalb wichtige politische Querschnittsaufgaben. Wir brauchen neue und mutige Ideen um kreatives Potenzial zu fördern.

Jede und jeder, die/der sich angesprochen fühlt, möge doch mitmachen. Für alle Anwesenden ist es übrigens Plicht, sich einmal über die Chancen und Möglichkeiten von Adhocracy zu informieren. Wenn wir als SPD wirklich (und nicht nur auf Wahlplakaten) mehr direkte Bürgerbeteiligung und eine Versachlichung der Debatten erreichen möchten, wird es u.a. über solche – wirklich durchdachten – Online-Tools gehen.

SPD Online Antrage – alle machen mit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.